fbpx
Telefon

+41 22 959 75 00

Unsere Arbeitszeiten

Mo.-Do. 8-19 Uhr, Fr. 8-18 Uhr, Sa. 8.30-13 Uhr

Zahnpflege Kinder champel

Warum und wie sie zu behandeln sind?

Zahnflecken

Immer häufiger bei unseren Kindern sind weiße bis gelbe oder braune Flecken auf den bleibenden Zähnen, insbesondere auf den Schneide- und ersten Backenzähnen, ein Problem.

Die Eltern werden oft durch das unansehnliche Aussehen dieser Flecken alarmiert, aber das ist nicht der einzige Punkt, der zu berücksichtigen ist: Es ist sinnvoll, das Thema weiter zu untersuchen.

Warum sind diese Flecken dort und wie sollten sie behandelt werden?

Bei dieser Zahnfehlbildung, die schnell diagnostiziert und von anderen Zahnproblemen unterschieden werden muss, handelt es sich in der Tat um eine Hypermineralisierung des Zahnschmelzes, die während der Zahnbildungsphase vor dem Einwachsen des Zahnes in den Mund auftritt. Sie betrifft vor allem die ersten bleibenden Molaren und Schneidezähne und wird daher MIH genannt: Sie kann auch die Milchmolaren betreffen, die zukünftige Fehlbildungen der bleibenden Zähne verhindern können.
Da die Schwere dieser Fehlbildung von einfachen Flecken bis hin zur Abdeckung des gesamten Zahnes reichen kann, ist es nicht der ästhetische Aspekt, der am meisten Anlass zur Sorge gibt. Diese betroffenen Zähne haben eine erhöhte Empfindlichkeit gegenüber Kälte, Hitze, Zucker und Säure. Wenn der Zahnschmelz diesen Defekt hat, greift die Kavität ihn leichter an. Die Verbindung von Materialien ist schwieriger und die konventionelle Anästhesie ist weniger effektiv, wenn sie ausgehärtet werden soll.

Was sind die belastenden Ursachen?

Mehrere Faktoren werden hervorgehoben: Frühgeburt oder niedriges Geburtsgewicht, wiederkehrende Infektionen in jungen Jahren, einschließlich Otitis und Bronchitis, Umweltverschmutzung, Vitaminmangel, insbesondere Kalzium und Vitamin D, Einnahme von Antibiotika...

Was kann man tun? Spezialisierte Zahnbehandlung für Kinder

Um diese zerbrechlichen Zähne zu schützen, ist eine einwandfreie Zahnhygiene unerlässlich. Es wird dringend empfohlen, das Naschen so weit wie möglich einzuschränken und süße und saure Nahrungsmittel zu vermeiden, um Irritationen zu verringern. Fluoridlacke und -gele werden vom Zahnarzt angeboten, um die Zähne zu stärken und ihre Empfindlichkeit zu verringern. Je nach Größe und Schweregrad der Läsionen können temporäre oder dauerhafte Füllungen in Betracht gezogen werden. Regelmäßige Nachsorge beim Zahnarzt und neue Anästhesietechniken verhindern eine Verschlimmerung und helfen, die richtigen Lösungen für Ihr Kind zu finden.